Klangmassage

(nach Peter Hess)

 

Töne hören, fühlen und entspannen.

 

Wie wirkt die Klangmassage?

Die verschiedenen sanften, harmonischen Klänge werden über das Gehör aufgenommen und führen schnell zur tiefen Entspannung, so dass man den Alltagsstress loslassen kann.

Die Töne bringen unsere Körperzellen zum Schwingen und lösen Spannungen, Blockaden und aktivieren unsere Selbstheilungskräfte.

Heute wird die Klangmassage in zahlreichen Berufsfeldern aus dem Bereich Pädagogik, medizinischen Therapeuten, Medizin erfolgreich eingesetzt.

Mit einem einprägsamen Bild beschreibt Peter Hess die Wirkung von Klängen auf den Körper: "Lässt man einen Stein in einen Teich fallen, so entstehen konzentrische Wellen, die sich über den gesamten Teich ausbreiten. Jedes Molekül des Wassers wird auf diese Weise in Bewegung versetzt. Ähnliches geschieht bei der Klangmassage in unserem Körper, der ja zu 80 Prozent aus Wasser besteht. Die wohltuenden Schwingungen übertragen sich auf den Körper und breiten sich dort in konzentrischen Wellen aus: eine wohltuende Massage für jede der über 100 Billionen Zellen im Körper - eine Zellmassage."

 

Wirkung der Klangmassage

So kann Klangmassage unter anderem wirken:

-Nacken- und Schulterverspannungen lösen

-Kopfschmerzen beseitigen,

-die Verdauung regeln,

-von Unterleibsverkrampfungen befreien,

-eine bessere Atmung ermöglichen,

-die Konzentrationsfähigkeit verbessern,

-innere Harmonie wird gefördert,

-energetisch für die Alltagsaufgaben stärken,

-Förderung der Kreativität und Schaffenskraft,

-Aktivierung der Selbstheilungskräfte

 

Wie entstand die Klangmassage?

Peter Hess hat die Klangmassage in den 80er Jahren entwickelt. Auf der Suche nach alternativen Heilmethoden unternahm er zahlreiche Reisen nach Indien, Nepal und Tibet, wo er die Bedeutung der Klänge im traditionellen Heilwesen erkannte.

 

die Klangmassage ersetzt nicht den besuch eines Arztes oder des Heilpraktikers!

 

raum